titelbild_startseite.jpg
norwegen_01.jpg
norwegen_02.jpg
startseite-04.jpg

EC Augsburg Speed Finals 240622 121931Der jüngste Europa Cup der Senioren in Augsburg wird Andrin Zedler unvergesslich bleiben: Der 17-jährige Athlet der Sektion Stuttgart rannte in der Speed-Konkurrenz auf den dritten Patz. Mit 5,69 Sekunden stellte er dabei eine neue persönliche Bestleistung auf.

Als Siebter und bester Deutscher qualifizierte sich Andrin für das Achtelfinale – und hier ließ er es krachen: Nach 5,69 Sekunden hielt die Uhr an. Mit einem Wimpernschlag von 0,07 Sekunden Vorsprung hatte der A-Jugendliche seinen italienische Gegner eliminiert und gleichzeitig seinen bisherigen Rekord von 5,89 deutlich verbessert.

Im Halbfinale wartete abermals ein Italiener. Doch dieses Mal hatte der Stuttgarter gegen den späteren Silbermedaillen-Gewinner nach eine Sturz das Nachsehen. Doch im kleinen Finale wartete nun die Chance, selbst mit Edelmetall nach Hause zu fahren. Hier kam der Gegner aus Spanien. Als dieser fiel, hatte Andrin Zedler den Platz auf dem Treppchen sicher. Auch wenn er erst nach 7,44 Sekunden anschlug, stimmt das kleine Finale zuversichtlich. „Ich war schon auf dem letzten Tritt“, erzählt Andrin, „und die Uhr zeigte 5,0. Dann bin ich gerutscht. Aber da ist noch Luft nach oben drin.“ Es wird nicht lange dauern, dann kommt der Deutsche Rekord von 5,29 in Reichweite für den 17-Jährigen. Und auf dem Weg dahin kann er sich der Unterstützung einer Person gewiss sein: Sein Bruder Dorian, der die Finalrunde verpasste, zählt ebenfalls zu Deutschlands schnellsten Speed-Athleten – und gönnt dem jüngeren Bruder den Erfolg: „Er hat mich angefeuert und mir gratuliert“, sagt Andrin. Neue Bestleistungen sind so für beide Zedlers nur eine Frage der Zeit.

Foto: Xaver Quintus

Sonstige Termine

Keine Termine

Wettkampftermine

13 Juli 2024
Süddeutsche Meisterschaft (Lead & Speed) Neu-Ulm
Neu-Ulm
21 Juli 2024
BWJC Speed Mannheim
Mannheim

Aktuelle Felssperrungen