kein kalkabbau banner 900

Der DAV-Landesverband lehnt den geplanten Kalkabbau am Mittelberg im Donautal ab. Eine entsprechende Stellungnahme haben wir an das Regierungspräsidium Tübingen geschickt.

 

Das Vorhaben ist aus Sicht des DAV nicht mit dem Schutz des Natura 2000-Gebiets vereinbar. Außerdem sind der Kalkabbau und der Abtransport des Gesteins nicht mit den Zielen des Natursparks Obere Donau, insbesondere der Gestaltung von ruhigen und naturnahen Erholung, Natursport und Tourismus, vereinbar.

Wie bereits berichtet, bestehen Pläne, am nördlichen Abhang des Mittelberges bei Thiergarten (751 m, ca. 1 km östlich vom Schaufelsen), auf einer rund 9 Hektar großen Fläche jährlich ca. 200.000 Tonnen hochreinen Kalk abzubauen. Der Gesteinsabbau soll über einen Zeitraum von 25 bis 30 Jahren erfolgen. Berechnungen zufolge würde etwa 33 volle Lastwagen in dem Bereich täglich unterwegs sein, mit den Leerfahrten zusammen 66.

Der DAV-Landesverband unterstützt die Resolution der Interessengemeinschaft Pro Mittelberg Thiergarten vom 29.11.2016.

Homepage: www.pro-donautal.de

 

Wettkampftermine

14 Okt 2017
Jugendcup Lead
Heilbronn Die Kletterarena
Jugendcup 2017
22 Okt 2017
Kids Cup 2017
Friedrichshafen DAV Kletterzentrum
Kids-Cup 2017
11 Nov 2017
Kids Cup 2017
Offenburg DAV Kletterzentrum
Kids-Cup 2017

Ausbildungsprogramm

Aktuelle Felssperrungen

Newsletter