Am Wielandstein (Lenninger Alb) kam es in der Nacht vom 13. auf den 14. Januar zu einem größeren Felssturz. Etwa ein Drittel des Felsmassivs löste sich und stürzte bis zu 200 Meter den Hang hinunter. Die Felsbrocken haben eine breite Schneise im Wald hinterlassen. Glücklicherweise kam niemand zu schaden. Auch blieben die Mauern der Burgruine unversehrt. Bereits 2007 gab es am Wielandstein einen Felssturz.

Wie es mit dem Wielandstein als Kletterfelsen weitergeht ist offen. Derzeit ist das Gebiet gesperrt.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/....

http://forum.klettern.de/.../...felssturz-am-wielandstein.html#post381101
Wielandstein Bildvergleich (pdf)

Wettkampftermine

09 Jul 2017
Jugendcup Speed
Reutlingen DAV kletterzentrum
Jugendcup 2017
15 Jul 2017
Jugendcup Lead
Freiburg DAV kletterzentrum
Jugendcup 2017

Ausbildungsprogramm

Aktuelle Felssperrungen

Newsletter