Die Naturschutz-Tagung des DAV Landesverbands Baden-Württemberg 2015 fand vom 17. bis 19. April in Friedrichshafen statt. Schwerpunktthema waren die Handlungsfelder des DAV-Grundsatzprogramms und die Umsetzung des DAV-Grundsatzprogramms in den DAV-Sektionen. Jörg Ruckriegel und Maximilian Witting vom DAV Bundesverband fassten wichtige Inhalte des Grundsatzprogramms zusammen und erläuterten das Projekt „Klimafreundlicher Bergsport“ im DAV. Die Naturschutzreferenten haben anschließend in drei Workshops Vorschläge zur Umsetzung des Grundsatzprogramms erarbeitet.


 Weiteres Schwerpunktthema war die Naturschutzstrategie des Landes Baden-Württemberg. Heinz Reinöhl (Ministerium Ländlicher Raum) stellte die Naturschutzstrategie und bereits erfolgte Maßnahmen von Landesregierung und Naturschutzverwaltung vor.

Ein ökologischer Vortrag zum Bodensee von Dr. Klaus Zintz (Limnologe, Redakteur) leitete über zur naturkundlichen Exkursion. Mit Kanus wurde die Schussen erkundet und anschließend ging es auf dem Landweg ins Naturschutzzentrum Eriskircher Ried und schließlich ins Naturschutzgebiet mit Schussen-Altarm, Haubentaucher, Biber-Spuren, Auwald (mit Silberweide, Schwarzpappel), Schilfbestände und Pfeifengraswiesen (mit Sibirischer Schwertlilie).

Am Sonntag ging es Indoor mit zahlreichen Berichten, Vorträgen und Diskussionen zur Naturschutz-Arbeit des DAV in Baden-Württemberg weiter. Themen waren unter anderem, der Nationalpark Schwarzwald, die Anerkennung von Naturschutzverbänden, das neue online-Forum für Naturschutzreferenten sowie Beiträge aus der Naturschutzarbeit der Sektionen.

Herzlichen Dank an die Sektion Friedrichshafen und die Naturschutzreferentin Claudia Huesmann für die Organisation der Tagung vor Ort.

Naturschutz-Tagungen

www.alpenverein.de/Natur-Umwelt

Wettkampftermine

Keine Termine

Aktuelle Felssperrungen

Newsletter